Im Oktober 2019 besuchte eine deutsche Delegation von neun Unternehmen aus der Wasserwirtschaft Kolumbien, um mögliche Wachstumschancen in diesem Sektor zu identifizieren und lokale strategische Allianzen aufzubauen.

Die Delegation wurde von der «German Water Partnership» und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie begleitet. An der Veranstaltung, welche von der «Deutsch-Kolumbianischen Industrie- und Handelskammer AHK» in Bogotá organisiert wurde, sprachen verschiedene Experten und tauschten ihre Expertise aus.

Chancen und Herausforderungen

Nach Ansicht der kolumbianischen Regierung ist die Verbesserung der Qualität und die Reduzierung der Wasserverschwendung von grundlegender Bedeutung. Dieses Ziel gehört zum nationalen Entwicklungsplan, welcher innerhalb von fünf Jahren die Wasserqualität deutlich verbessern soll. Dies bietet Investitionsmöglichkeiten für ausländische Unternehmen, die bereit und in der Lage sind, ihr technologisches Wissen und ihre Lösungen anzubieten.

Die Kreislaufwirtschaft

Ein weiteres Thema, welches im Zusammenhang mit dem Wassersektor steht, ist die Kreislaufwirtschaft. In letzter Zeit hat der Begriff weltweit mehr Anerkennung gefunden. Trotzdem besteht immer noch eine gewisse Verwirrung über seine Bedeutung. Im Allgemeinen ist die Kreislaufwirtschaft viel mehr als nur der Prozess des Recyclings, der nur einen Schritt innerhalb des Kreises darstellt. Die Verringerung des ökologischen Fußabdrucks und der Abhängigkeit von Ressourcen sowie die Minimierung von Abfall sind weitere Hauptziele der Kreislaufwirtschaft.

Wenn Ihr Unternehmen zu einem der genannten Sektoren gehört und Sie daran interessiert sind, Ihre Geschäftstätigkeit auf Kolumbien auszuweiten, kontaktieren Sie uns. Wir sind Mitglied des «Holland House» sowie der «Deutsch-Kolumbianischen Industrie- und Handelskammer AHK» und haben mehr als 10 Jahre Erfahrung mit Marktexpansionen in Kolumbien.

Tobias Kerkhoff

Tobias Kerkhoff

Customer Relations Manager

My work as Customer Relations Manager, I am completing my master’s degree in business management at the Universidad del Rosario in cooperation with the Mainz University of Applied Sciences. My daily tasks as a direct contact person for our customers are quite varied, so I am enthusiastic about bringing together people from different backgrounds and cultures every day thanks to the active support of our team.