Muss ich wissen – Wie man in Kolumbien Geldtransfers aus dem Ausland erhält?

by | Mrz 27, 2019 | Wissenszentrum | 0 comments

Der Empfang von Geldtransfers aus dem Ausland in Kolumbien kann ein Alptraum sein. Der Devisenmarkt wird von der kolumbianischen Zentralbank (“Banco de la República”) reguliert, die die Kontrolle über den Austausch von kolumbianischen Pesos mit Fremdwährungen hat. Internationale Überweisungen in und aus dem Land müssen der Zentralbank gemeldet werden. Unvollständige oder fehlerhafte Informationen über die Berichtsformate können zu einer Verzögerung der Transaktion und im Extremfall zu Geldbußen und Sanktionen führen.

Banken fungieren in der Regel als Vermittler des Devisenmarktes, sodass mit ihnen der Prozess des Fremdwährungs-Imports gesteuert werden muss. Es gibt auch andere Finanzinstitute mit einer Banklizenz, die internationale Währungstransaktionen abwickeln (sogenannte “comisionistas de bolsa” wie Alianza Valores S.A.)

Die wachsende Anzahl von Online-Lösungen für internationale Transfers (Xoom, WorldRemit, Transferwise etc.) sind eine gute Option, wenn der Transfer von kleinen Beträgen an eine natürliche Person gerichtet ist. Sie sind jedoch keine zulässige Option für kolumbianische Unternehmen, die strengere Berichtspflichten erfüllen müssen und sich in der Regel mit Beträgen befassen, die die zulässigen Grenzen dieser Online-Lösungen überschreiten.

Ein Unternehmen in Kolumbien, das einen internationalen Transfer erhält, muss die folgenden Schritte befolgen:

 

  • Sobald Ihre Bank Sie über die Ankunft des Fremdwährungsbetrags informiert hat, müssen Sie sich an die Kasse Ihrer Bank wenden, um den Wechselkurs zu verhandeln. Je nach Höhe des Betrages haben Sie vielleicht einen kleinen Verhandlungsraum. Wenn Ihnen der Kurs, den die Bank Ihnen zum Zeitpunkt des Anrufs anbietet, nicht gefällt (d.h. Kassakurs abzüglich der Bankgebühr, die von Betrag und Institution abhängt), können Sie warten, bis sich der Kurs verbessert hat. Die meisten Institutionen geben Ihnen zwischen 15 und 60 Tage, bevor Sie den Umtausch vornehmen müssen.
  • Nach dem Umtausch müssen Sie ein Formular für die Zentralbank ausfüllen, das Informationen enthält, wie z.B.:
    • Die Firma, an die der Geldtransfer gerichtet ist.
    • Der erhaltene Betrag
    • Der mit der Kasse ausgehandelte Wechselkurs
    • Der Grund für den Erhalt des Geldes (die auszufüllenden Informationen variieren je nach Verwendungszweck, wie z.B. Investitionen, Kredite, Zahlung von Waren oder Dienstleistungen, Garantien usw.).
    • Der offizielle vierstellige Code, der dem Grund für den Erhalt des Geldes zugeordnet ist.

Banco de la república

  • Je nach Grund für den Erhalt des Geldes müssen Sie zusätzliche Informationen wie einen Darlehensvertrag (mit Angabe von Laufzeit, Zinsen und anderen Bedingungen des Darlehens), die dem ausländischen Kunden ausgestellte Handelsrechnung, die Nummer der Ausfuhranmeldung usw. angeben.
  • In den meisten Fällen müssen das Formular und die Belege noch am Tag der Wechselkurs Verhandlungen an die Bank geschickt werden. Andernfalls wird die Verhandlung ungültig und muss zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt werden.

Wie man Wechselkursverluste vermeiden kann: Fremdwährungskonten kolumbianischer Banken.

In Kolumbien gibt es keine Fremdwährungskonten – wie erwähnt, kontrolliert die Zentralbank alle Ein- und Auszahlungen. Es ist jedoch möglich, dass ein kolumbianisches Unternehmen ein Konto in US-Dollar oder Euro im Ausland bei einer kolumbianischen Bank hat. Verschiedene Banken wählen eine andere Jurisdiktion, um diese Option anzubieten: Bancolombia in Panama, Banco de Occidente in Barbados etc. Diese Option kann für kolumbianische Unternehmen attraktiv sein, die viel Geld ins Ausland senden und/oder erhalten und ihr Wechselkursrisiko begrenzen wollen.

Die Eröffnung eines solchen Kontos ist ein ziemlich unkomplizierter Prozess. Aber je nach den Aktivitäten, die mit den Fremdwährungsgeschäften auf diesem Konto verbunden sind (ob es sich nur um eingehende Zahlungen oder zu tätigende Zahlungen für Dienstleistungen oder um Import-/Export-bezogene Transaktionen handelt), können die Berichtspflichten sehr umfangreich werden und lohnen sich nur für große Beträge. Darüber hinaus kann jeder Fehler in der Berichterstattung zu hohen Bußgeldern und Sanktionen führen.

Ongresso hilft ausländischen Unternehmen, sich in Kolumbien niederzulassen. Durch die Verwaltung ihres Backoffice unterstützen wir unsere Kunden bei der Einhaltung lokaler Vorschriften. Dazu gehören die Verwaltung ihrer internationalen Transaktionen und die korrekte Meldung ausländischer Gelder an die Zentralbank. Für einen vollständigen Überblick über unser Leistungsangebot schreiben Sie uns gerne an info@ongresso.com

 

Contact us

Would you like to get in touch with us? Please send us a message and we will get back to you as soon as possible.

Our Offices

Newsletter

Ongresso Colombia

Medellín:
Cra. 41 # 9-60 Office 202
Phone: +57 (4) 501 73 78

Bogotá:
Cra. 7 # 116-50

Phone: +57 317 441 0629

Ongresso Colombia

Medellín:
Cra. 41 # 9-60 Office 202
Phone: +57 (4) 501 73 78

Bogotá:
Cra. 7 # 116-50

Phone: +57 317 441 0629

Ongresso Perú

Lima:
Jr. Monte Rosa #256,
Office 502

Phone: +51 962 206 868

 

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Download Now

You have Successfully Subscribed!

Apply For A FREE 30-MINUTE CONSULTATION

You have Successfully Subscribed!