Positive Prognosen für Mexikos Wirtschaft

Nach einer Kopie der neuesten Haushaltsprognosen der Regierung könnte die mexikanische Wirtschaft um bis zu 3.0% dieses und nächstes Jahr. Angekurbelt durch mehr Investitionen im verarbeitenden Gewerbe und eine niedrigere Inflation. Das Ministerium prognostiziert für die zweitgrößte Volkswirtschaft Lateinamerikas ein Wachstum zwischen 2.2% und 3.0% dieses Jahr. Darüber hinaus werden zwischen 1.6% und 3.0% in 2024während das Land daran arbeitet, sich von den pandemiebedingten Verlusten zu erholen. 

Vor der Coronavirus-Pandemie schätzten Experten, dass Mexiko das Land mit der weltweit größten Pandemie sein wird. siebtgrößte Volkswirtschaft bis 2050. Aufgrund des günstigen wirtschaftlichen Umfelds. Eine Investition in Mexiko schien daher eine attraktive Alternative für ausländische Investoren zu sein. Infolgedessen würde Mexiko in den nächsten drei Jahrzehnten ein Wachstum von 3,5% Jahresdurchschnittskursund überholt damit die Industrieländer. Nach Angaben der UNCTAD (Handels- und Entwicklungskonferenz der Vereinten Nationen) ist Mexiko heute einer der attraktivsten Standorte für ausländische Direktinvestitionen.  

Mexiko-Stadt 

Mexiko-Stadt, die Hauptstadt des Landes, ist ein blühendes Geschäftszentrum mit großer wirtschaftlicher Bedeutung. Sie dient als politisches Zentrum des Landes und zieht ein breites Spektrum von Unternehmen und Investitionsmöglichkeiten an. Die Stadt Finanzen und Bankwesen Mit multinationalen Institutionen und als Tor zu Lateinamerika ist Mexiko-Stadt ein florierender Sektor. Auch in der verarbeitenden Industrie, insbesondere in der Automobil-, Luft- und Raumfahrt- sowie der Elektronikindustrie, ist Mexiko-Stadt aufgrund seiner strategischen Lage und seiner talentierten Arbeitskräfte führend. Dies ermöglicht Geschäftsleuten und Investoren einen bequemen Zugang. Um den Bedürfnissen der verschiedenen Branchen gerecht zu werden, hat die Stadt bietet zeitgemäß Büroräume, Tagungseinrichtungenund spezialisierte Geschäftsbereiche. Die unternehmensfreundlichen Regeln und Anreize in Mexiko-Stadt ziehen Investitionen an. Durch Steuererleichterungen, weniger Bürokratie und Sonderwirtschaftszonen fördert die Regierung Unternehmertum, Innovation und internationale Investitionen. Mit hilfreichen Programmen und Inkubatoren fördert die Stadt ein florierendes Ökosystem für Start-ups. 

Monterrey

Das verarbeitende Gewerbe in Monterrey und Nuevo León ist um 10% im Durchschnitt in jedem der letzten vier Erhebungszeiträume der Region. Darüber hinaus hat das verarbeitende Gewerbe in Monterrey und im Bundesstaat Nuevo León im unsicheren Kalenderjahr 2021 die größten wirtschaftlichen Wachstumsaussichten. Die Bedeutung des verarbeitenden Gewerbes in Monterrey und Nuevo León spiegelt sich in der Tatsache wider, dass die Industrie einen Anteil von 30% des BIP des Staates. Außerdem, trotz der Schwierigkeiten angetroffen Während der Pandemie entfielen auf die Produktionsbetriebe in Monterrey und Nuevo Leon 33% aller neuen Arbeitsplätze erstellt. Herstellung in Monterrey und Nuevo León hat viele Stärken, darunter die Vorbereitung der Arbeitskräfte und die Qualifikation der Mitarbeiter sowie die Fähigkeit, sich an die sich entwickelnden Technologien anzupassen. Dank dieser Eigenschaften war die Wirtschaft der Region in der Lage, die Herausforderungen zu meistern, die das Coronavirus mit sich brachte Pandemie. 

Guadalajara

Guadalajara hat sich als eine mexikanische IT-Hotspot. Der Grund dafür sind die vielen IT- und Technologieunternehmen die sich dort niedergelassen haben und damit die kurzsichtige Vorstellung widerlegen, dass es in der Stadt nur um Tequila und Mariachi-Musik geht. Außerdem gibt es in Guadalajara zahlreiche amerikanische Technologieunternehmen. Guadalajara, ein Juwel des lateinamerikanischen Softwaresektors, hat sich zu einer hochmodernen Stadt mit einem florierenden Innovationsökosystem entwickelt. Jalisco ist die Heimat von 40% der IT-Industrie Mexikos. Außerdem, 650 spezialisierte Unternehmen, die 100.000 Menschen beschäftigen. Der Bundesstaat rühmt sich auch einer jungen Bevölkerung mit einem Durchschnittsalter von 25 Jahren. Außerdem ist die Bevölkerung von Jalisco und Guadalajara gut ausgebildet. Der Grund dafür sind die vielen bemerkenswerten Einrichtungen des Bundesstaates, zu denen gehören 16 technische Institute und 12 Universitäten.  

Nearshoring und Outsourcing von HR in Mexiko: Zu berücksichtigende Faktoren bei der Auswahl eines Stadt 

Mexiko bietet verschiedene Vorteile als strategischer Standort für das Nearshoring oder Outsourcing von HR-Aktivitäten. Die Auswahl der richtigen Stadt ist jedoch entscheidend für ein erfolgreiches und effektives Geschäft. 

Ein entscheidendes Element, das berücksichtigt werden muss, ist die Verfügbarkeit von Fachkräften. Städte wie Mexiko-Stadt, Monterrey und Guadalajara verfügen über große Talentpools und Personalfachleute. Darüber hinaus haben diese Städte auch eine solides Bildungssystem die Absolventen mit geeigneten Zeugnissen hervorbringt. 

Infrastruktur und Anbindung sind beides wichtige Anliegen. Die Wahl einer Stadt mit einem gut ausgebauten Verkehrsnetz und hochentwickelten Kommunikationstechnologien erleichtert die Zusammenarbeit und den Kontakt mit den Mitarbeitern der Personalabteilung. Mexiko-Stadt, die Hauptstadt des Landes, verfügt über eine gute Infrastruktur und Anbindung, was sie zu einer attraktiven Option macht. 

Schließlich müssen auch das Geschäftsklima und die Vorschriften der einzelnen Städte bewertet werden. Einige Städte haben möglicherweise mehr unternehmensfreundliche Vorschriften und AnreizeDadurch wird die Einrichtung und der Betrieb eines HR-Outsourcing-Zentrums erleichtert.  

Abschlussusion

Mexiko-Stadt, Monterrey und Guadalajara bieten ein günstiges Geschäftsumfeld mit starker Infrastruktur. Außerdem bieten sie qualifizierte Arbeitskräfte und unternehmensfreundliche Vorschriften. Mexikos Übergang zu einer liberalen Wirtschaftspolitik und seine Attraktivität für ausländische Direktinvestitionen tragen zu seinen positiven Aussichten bei. Darüber hinaus hat die verarbeitende Industrie in Monterrey ein beträchtliches Wachstum verzeichnet, während Guadalajara sich zu einem IT-Hotspot mit einem florierenden Innovationsökosystem entwickelt hat. Städte wie Mexiko-Stadt, Monterrey und Guadalajara bieten geeignete Talentpools, Infrastruktur und Anbindungen, wenn es um Nearshoring oder Outsourcing von HR-Aktivitäten geht. Insgesamt machen das Wirtschaftswachstum und die Geschäftsmöglichkeiten in Mexiko das Land zu einem attraktiven Ziel für Investoren und Unternehmen. 

 

Kontaktieren Sie uns noch heute

Kontaktieren Sie uns. Einer unserer Experten für die Marktexpansion in Lateinamerika wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.