5 Gründe für eine Investition in Kolumbien - Der beste Schutz für ausländische Investoren

Nach Angaben der Weltbank (2011) steht Kolumbien beim Investorenschutz weltweit an fünfter Stelle und in Lateinamerika an erster Stelle. In Kolumbien werden ausländische Direktinvestitionen ohne Diskriminierung in allen Kategorien akzeptiert, mit Ausnahme einiger sensibler Bereiche wie Landesverteidigung, Überwachung, Landerwerb in Grenzregionen und Umgang mit oder Besitz von giftigen oder radioaktiven Abfällen. Kolumbien gewährleistet die Beilegung von Streitigkeiten zwischen Investor und Staat. Jeder Verstoß des Staates gegen ein internationales Abkommen kann vom Investor eingeklagt werden.

Bevor Sie Ihr Unternehmen in ein neues Land expandieren, sollten Sie sich über die dortigen Gepflogenheiten und die Kultur im Klaren sein. Kolumbien ist da keine Ausnahme. Es ist ein riesiges Land mit einer Vielzahl von kulturelle Vielfalt wo die Geschäftsetikette von einem Teil des Landes zum anderen variiert. In den meisten großen Städten Kolumbiens werden Geschäfte formeller abgewickelt als in kleineren Städten oder in den Küstenregionen. Wie in den meisten Ländern Lateinamerikas hängt der geschäftliche Erfolg jedoch stark von folgenden Faktoren ab persönliche Beziehungen die Vertrauen schaffen und einen gewissen Ausgleich für ein schwaches Rechtssystem bieten. Mit der Unterstützung einer zuverlässiger Partner vor Ort kann Ihnen helfen, Zeit und Ressourcen zu sparen und die Einhaltung der Vorschriften zu gewährleisten.

Wenn Sie weitere Informationen über die Expansion Ihres Unternehmens nach Kolumbien wünschen, wenden Sie sich an Daniel Breitenmoser unter contact@ongresso.com.