Die Pflichten und Verantwortlichkeiten der gesetzlichen Vertreter sind in den einzelnen Ländern Südamerikas leicht unterschiedlich. Der folgende Artikel gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Informationen, die Sie bei der gesetzlichen Vertretung in den Ländern der Pazifik-Allianz (Chile, Kolumbien und Peru) beachten sollten.

Gesetzlicher Vertreter in Chile

Anforderungen

  • Jeder Angestellte des Unternehmens oder freiwillige Dritte kann gesetzlicher Vertreter werden, sofern er über 18 Jahre alt ist und einen ständigen Wohnsitz oder die Staatsangehörigkeit besitzt.
  • Ausländer können nicht als gesetzliche Vertreter eines Unternehmens fungieren (selbst wenn sie die Mehrheit des Unternehmens besitzen), solange sie nicht den Status eines ständigen Wohnsitzes erlangt haben.
  • Eine juristische Person kann nicht gesetzlicher Vertreter werden, es muss sich um eine natürliche Person handeln.
  • Bei der Ernennung eines gesetzlichen Vertreters werden die Befugnisse in der Regel durch eine förmlich beglaubigte Urkunde übertragen.
  • Der Wille und die Absicht der Unterzeichner gelten zum Zeitpunkt der Unterzeichnung des Dokuments vor einem Notar als festgelegt und sind für die Parteien verbindlich. Dritte sind rechtlich geschützt, wenn sie aufgrund dieses Dokuments handeln.

Anforderungen

  • Jeder Angestellte des Unternehmens oder freiwillige Dritte kann gesetzlicher Vertreter werden, sofern er über 18 Jahre alt ist und einen ständigen Wohnsitz oder die Staatsangehörigkeit besitzt.
  • Ausländer können nicht als gesetzliche Vertreter eines Unternehmens fungieren (selbst wenn sie die Mehrheit des Unternehmens besitzen), solange sie nicht den Status eines ständigen Wohnsitzes erlangt haben.
  • Eine juristische Person kann nicht gesetzlicher Vertreter werden, es muss sich um eine natürliche Person handeln.
  • Bei der Ernennung eines gesetzlichen Vertreters werden die Befugnisse in der Regel durch eine förmlich beglaubigte Urkunde übertragen.
  • Der Wille und die Absicht der Unterzeichner gelten zum Zeitpunkt der Unterzeichnung des Dokuments vor einem Notar als festgelegt und sind für die Parteien verbindlich. Dritte sind rechtlich geschützt, wenn sie aufgrund dieses Dokuments handeln.

Gesetzliche Haftung für das Unternehmen

Der Repräsentant ist das rechtliche "Gesicht" des Unternehmens und hat die letztendliche Zeichnungsbefugnis für alle Amtshandlungen, die das Unternehmen vornehmen kann. Dies kann bei Unternehmen in Chile dazu führen, dass sich die Macht in den Händen einiger weniger konzentriert und es zu Machtmissbrauch kommen kann. Es hat viele Fälle von Machtmissbrauch durch gesetzliche Vertreter gegeben, in denen der Vertreter beschloss, Vermögenswerte des Unternehmens zu verkaufen oder sogar die vollständige Kontrolle über das Unternehmen zu übernehmen.

In den schwerwiegendsten Fällen waren die rechtlichen Möglichkeiten der Eigentümer sehr begrenzt, da sie dem gesetzlichen Vertreter uneingeschränkte Vollmachten erteilt haben. Ausländer mit möglicherweise begrenzten Sprachkenntnissen und begrenztem Verständnis des chilenischen Rechts sollten sehr vorsichtig sein, wenn sie auswählen, wer der gesetzliche Vertreter ihres Unternehmens sein soll und welche Befugnisse er unter welchen Bedingungen ausüben darf.

Gesetzliche Haftung des gesetzlichen Vertreters

Die Übernahme der Rolle des gesetzlichen Vertreters setzt die Person jedoch auch bestimmten persönlichen rechtlichen Verpflichtungen aus. Wenn das Unternehmen keine Steuern zahlt, kann die chilenische Steuerbehörde (Servicio de Impuestos Internos de Chile) straf- oder zivilrechtliche Sanktionen direkt gegen den gesetzlichen Vertreter verhängen. Wird ein Zivilprozess gegen das Unternehmen angestrengt, muss der gesetzliche Vertreter vor Gericht erscheinen. Aufgrund der damit verbundenen Risiken kann die rechtliche Vertretung im Vergleich zu anderen Ländern der Region relativ teuer sein.

Empfehlungen

Vergewissern Sie sich bei der Abfassung der Satzung in Chile und/oder aller damit zusammenhängenden Verträge über die Befugnisse des gesetzlichen Vertreters, dass die dem gesetzlichen Vertreter übertragenen Befugnisse ordnungsgemäß eingeschränkt sind. Verlangen Sie für den Verkauf von Immobilienvermögen eine verbindliche Unterschrift der Gesellschafter oder Aktionäre. Beschränken Sie die Höhe der Geldbeträge, die ohne Genehmigung übertragen werden können.

Die Beschränkungen sollten jedoch nicht so eng gefasst sein, dass der gesetzliche Vertreter seine Aufgabe nicht ordnungsgemäß erfüllen kann. Versuchen Sie, ein Gleichgewicht zu finden zwischen den Befugnissen, die der gesetzliche Vertreter benötigt, um das ihm erteilte Mandat effizient auszuführen, und den Einschränkungen, die zum Schutz des Eigentümers, der Gesellschafter und der Aktionäre des Unternehmens erforderlich sind.

Gesetzlicher Vertreter in Kolumbien

Anforderungen

  • Sie müssen kolumbianischer Staatsbürger oder ausländischer Staatsangehöriger sein, der das Recht hat, im Land zu leben und zu arbeiten.
  • Der Vertreter wird durch ein Dokument, die so genannte Vollmacht, ernannt.
  • In diesem Dokument unterzeichnen beide Parteien und vereinbaren den Umfang der dem gesetzlichen Vertreter erteilten Vollmacht, im Namen und im Interesse des Unternehmens zu handeln.
  • Alle Unternehmen müssen einen gesetzlichen Vertreter in Kolumbien während der Firmengründung Prozess.

Gesetzliche Haftung für das Unternehmen

Der gesetzliche Vertreter ist das juristische "Gesicht" des Unternehmens, was ihm/ihr die Befugnis gibt:

  • Unterzeichnung von Verträgen und Vereinbarungen im Namen des Unternehmens
  • Eröffnung von Firmenkonten
  • Koordinierung mit Behörden und Aufrechterhaltung von Unternehmensregistrierungen
  • Beantragung von Arbeitsvisa für Mitarbeiter bei der zuständigen Behörde des Landes Migrationsbehörde

Gesetzliche Haftung des Vertreters

Der gesetzliche Vertreter ist verpflichtet, im Namen des Unternehmens und in dessen bestem Interesse zu handeln. Sollte das Unternehmen in irgendeiner Weise gegen das Gesetz verstoßen, ist der gesetzliche Vertreter des Unternehmens als "rechtliches Gesicht" des Unternehmens individuell verantwortlich.

Empfehlungen

Die Vollmacht sollte ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den Befugnissen und Beschränkungen des gesetzlichen Vertreters enthalten. Viele ausländische Unternehmen arbeiten mit einer lokalen Anwaltskanzlei zusammen, die ihnen bei der Bestellung eines gesetzlichen Vertreters behilflich sein kann, um sicherzustellen, dass ihr Unternehmen in sicheren Händen ist.

Gesetzlicher Vertreter in Peru

Anforderungen

  • Sie müssen kolumbianischer Staatsbürger oder ausländischer Staatsangehöriger sein, der das Recht hat, im Land zu leben und zu arbeiten.
  • Der Vertreter wird durch ein Dokument, die so genannte Vollmacht, ernannt.
  • In diesem Dokument unterzeichnen beide Parteien und vereinbaren den Umfang der dem gesetzlichen Vertreter erteilten Vollmacht, im Namen und im Interesse des Unternehmens zu handeln.
  • Alle Unternehmen müssen einen gesetzlichen Vertreter in Kolumbien während der Firmengründung Prozess.

Gesetzliche Haftung für das Unternehmen

Der gesetzliche Vertreter ist das juristische "Gesicht" des Unternehmens, was ihm/ihr die Befugnis gibt:

  • Unterzeichnung von Verträgen und Vereinbarungen im Namen des Unternehmens
  • Eröffnung von Firmenkonten
  • Koordinierung mit Behörden und Aufrechterhaltung von Unternehmensregistrierungen
  • Beantragung von Arbeitsvisa für Mitarbeiter bei der zuständigen Behörde des Landes Migrationsbehörde

Gesetzliche Haftung des Vertreters

Der gesetzliche Vertreter ist verpflichtet, im Namen des Unternehmens und in dessen bestem Interesse zu handeln. Sollte das Unternehmen in irgendeiner Weise gegen das Gesetz verstoßen, ist der gesetzliche Vertreter des Unternehmens als "rechtliches Gesicht" des Unternehmens individuell verantwortlich.

Empfehlungen

Die Vollmacht sollte ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den Befugnissen und Beschränkungen des gesetzlichen Vertreters enthalten. Viele ausländische Unternehmen arbeiten mit einer lokalen Anwaltskanzlei zusammen, die ihnen bei der Bestellung eines gesetzlichen Vertreters behilflich sein kann, um sicherzustellen, dass ihr Unternehmen in sicheren Händen ist.

Die Ernennung eines gesetzlichen Vertreters für Ihr Unternehmen in Südamerika ist eine wichtige Aufgabe und setzt ein großes Vertrauen in die Person voraus, die Sie ernennen wollen. In fast jeder Situation ist es unerlässlich, einen Vertreter im Land zu haben, der die notwendigen Aufgaben für das Unternehmen übernimmt. Für einige Unternehmen bedeutet dies, eine dritte Partei zu finden und zu ernennen. Falls erforderlich, kann Ongresso als Ihr gesetzlicher Vertreter fungieren oder einen geeigneten Kandidaten für diese Aufgabe finden. Wenden Sie sich an uns unter contact@ongresso.com für weitere Informationen über die Expansion auf neue Märkte in der Region.